Rothammel
Krischke
Antennenbuch
Auflagen
Leseprobe
home

Karl Rothammel
geboren 1914 in Fürth/Bayern
gestorben 1987 in Sonneberg

QSL

Rothammel
   

Seit 1932 Funkamateur (DE 3040/L). Im Krieg war er Luftwaffenfunker, danach Gast- und Landwirt. Später 10 Jahre im Postdienst der DDR und betreute dort die Rundfunk- und Fernsehsendeanlagen. Anschließend 25jährige Tätigkeit in der Informations- und Dokumentationsstelle bei der Radiogerätefabrik Stern-Radio. Seit 1954 war er unter dem Rufzeichen DM2ABK aktiv, seit 1980 unter Y21BK bzw. Y30ABK.
Langjähriger Klubstationsleiter in Sonneberg/Thüringen, Mitglied der Prüfungskommission im Bezirk Suhl und Abnahmeberechtigter für das Funkleistungsabzeichen in Gold. Auf dem Amateurfunksektor war UKW sein bevorzugtes Gebiet. Er arbeitete mehrere Jahre als UKW-Referent und schrieb 5 Jahre lang die UKW-Berichte in der Zeitschrift FUNKAMATEUR.
Von seinem bekannten UKW-Standort (Gaststätte "Blockhütte") machte er die Erstver-bindungen auf 2 m nach F, G, LX, ON, OZ und PA0.

Er war noch Autor der Bücher "Ultrakurzwellen" und "Praxis der Fernsehantennen Teil 1 und 2". Außerdem zeichnete er sich als Mitautor der Bücher "Taschenbuch für den Kurzwellenamateur", "Taschenbuch der Amateurfunkpraxis", "Amateurfunkhandbuch", "Elektronicum" und "Elektronisches Jahrbuch" verantwortlich.

Karl Rothammel starb 1987 im Alter von 73 Jahren in Sonneberg.

Die Sonderstation DL0ABK aus Sonneberg, Ortsverband X29, hat zum 10. Todestag von Karl Rothammel im Herbst 1997 den Sonder-DOK 10ABK und zum 15. Todestag im Herbst 2002 den Sonder-DOK 15ABK aktiviert. Zum 20. Todestag im Herbst 2007 ist der Sonder-DOK 20ABK und zum 25. Todestag im Herbst 2012 der Sonder-DOK 25ABK aktiviert worden.

designed in Vienna